go
       Sie befinden sich hier:

Gut trainiert in die Arbeitswelt starten!
Berufemesse "Zukunft & Beruf" im HNF

 

Der Schulabschluss ist bald geschafft! Und was kommt danach? Fußballprofi oder Rennfahrer zu werden, wäre spannend, ist allerdings wenig realistisch. Denn nur wenige Talente schaffen es in den Spitzensport. Doch auch in anderen Berufen spielt das Thema Sport eine große Rolle. Wie viele Branchen sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen an Sportler richten und wie sportliche Aktivität auch im Beruf von Vorteil sein kann, zeigt das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn mit der Messe „Zukunft & Beruf“ vom 5. bis 7. Februar.
 
Schüler ab der Jahrgangsstufe 9, Studenten, Lehrer, Eltern und Weiterbildungsinteressierte können sich dort umfassend über Berufswahl, Studium oder Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen. Die Aussteller präsentieren Ausbildungsberufe und Studiengänge sowie spätere Arbeitsfelder aus den Bereichen Ingenieurwesen, Sport und Gesundheit und erklären, welche Anforderungen junge Menschen für diese Berufe erfüllen sollten.
 
Wie wichtig technische und analytische Fähigkeiten für den Spitzensport sind, haben die Maschinenbaustudenten der Universitäten Paderborn und Bochum bewiesen. Die angehenden Ingenieure gingen mit einem selbst konstruierten Boliden auf dem Hockenheimring (www.formulastudent.uni-paderborn.de) und mit einem solarbetriebenen Rennwagen in der Wüste von Texas an den Start (www.hochschule-bochum.de/solarcar).
 
Dass Sport weit mehr als die körperliche Fitness fördert, demonstriert das Schulprojekt „Klassenzimmer unter Segeln“ (www.kus-projekt.de), das sich am Donnerstag und Freitag (5. und 6. Februar) vorstellt. Wissenschaftlich begleitet von der Universität Nürnberg-Erlangen, tauscht dort eine Schulklasse für rund sechs Monate den Klassenraum gegen den Dreimaster Thor Heyerdal. Statt Deutsch und Mathe zu pauken, erforschen die Schüler auf ihrer Reise in die Karibik fremde Sprachen und Kulturen und müssen zugleich die anfallenden Arbeiten an Bord erledigen. Ohne Teamarbeit undenkbar!
 
Neben zahlreichen Bildungsanbietern und Unternehmen sind auch Sportler zu Gast. Im Rahmenprogramm der Messe stellen Profis aus den Sportarten Boxen, Fechten oder Jiu Jitsu vor, wie ihnen Fähigkeiten aus der Welt des Sports wie Konzentrationsfähigkeit, Disziplin, Teamfähigkeit oder Fitness im Alltag helfen, mit Belastungen und Herausforderungen besser umzugehen.
 
Sport als Ergänzung zum Arbeitsalltag steht am letzten Messetag im Mittelpunkt. Statt Leistungssport setzen viele Unternehmen auf Bewegung und Geselligkeit unter Kollegen und bieten eine große Palette von Betriebssportgruppen an. Das fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Betriebsklima. Unternehmen und Interessierte, die ihre Programme zum Betriebssport vorstellen möchten, sind dazu herzlich eingeladen.
Weitere Informationen zu Zukunft & Beruf im Internet unter www.zukunft-und-beruf.de oder telefonisch: 05251/3066-60
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn, Tel. 05251-306600